Quartiersentwicklung

Im Wandel der Gesellschaft

Das Leben in Städten findet in Quartieren statt. Hier trifft man sich gemeinsam im Park oder erfährt das Neueste aus der Nachbarschaft.

Das Programm "BIWAQ - Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier" hat das Ziel, benachteiligte Stadtteile und damit das Zusammenleben zu fördern.

  • Quartiersentwicklung
  • Quartiersentwicklung

Quartiersentwicklung

  • Die Wabe gibt den Anwohner/innen auf vielfältige Weise die Möglichkeit, am Quartiersleben teilzunehmen und es aktiv mitzugestalten, zum Beispiel durch die Gestaltung grüner Oasen oder durch gesundheitsorientierte Veranstaltungen wie Quartiersspaziergänge und Radtouren.

    Bei den Projekten entstehen Arbeits- und Qualifizierungsmöglichkeiten für langzeitarbeitslose Menschen und zugleich wird es eben diesen Leuten möglich gemacht, ihren Stadtteil ein Stück lebenswerter zu machen. Alle Maßnahmen stehen dabei und dem Schirm der Nachhaltigkeit, sowohl in sozialer als auch ökologischer Hinsicht. Die Projekte werden mit Bedacht auf die Umwelt und die Zugänglichkeit durch alle sozialen Gruppen geplant.

    Das in Kooperation mit der Stadt Witten, der AWO Ennepe-Ruhr und den Kolping-Bildungszentren Ruhr durchgeführte Projekt "BIWAQ" wird durch Mittel des Europäischem Sozialfonds (ESF) und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BUMB) gefördert. Das Projekt hat zum Ziel, langzeitarbeitslose Menschen zu unterstützen, zu integrieren und in den Arbeitsmarkt einzugliedern. Zugleich wird die Lebensqualität in den Stadtteilen, die es besonders benötigen aufgewertet. Dafür plant die Wabe verschiedene Projekte, v.a. gemeinsam mit dem GaLa-Bau.

    • Im Rahmen des "BIWAQ"-Projektes plant die Wabe einen Leihladen in der Innenstadt Wittens, in dem man Werkzeuge und Maschinen etwa für eine Renovierungsaktion ausleihen kann. Das spart Geld und Platz und schont die Umwelt.
    • Die Gaststätte "Zum Alten Fritz" ist eins der Projekte der Wabe im Augustaviertel und etabliert sich mehr und mehr zum Quartierstreff.
    • Die Wabe unterstützt auch die Stadt Witten bei Pflegearbeiten, die über die Verkehrssicherung hinaus gehen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.