Über 110.000 Gäste nutzten die Ruhrtalfähre in Witten

Die Ruhrtalfähre pendelt in Witten zwischen dem Hevener Ruhrufer und der Burgruine Hardenstein.  Foto: Svenja Hanusch / FUNKE Foto Services
Die Ruhrtalfähre pendelt in Witten zwischen dem Hevener Ruhrufer und der Burgruine Hardenstein. Foto: Svenja Hanusch / FUNKE Foto Services

WAZ. Durch Corona sind mehr Leute Rad gefahren und haben die Hardenstein-Fähre in Witten genutzt. Trotzdem sind die Fahrgastzahlen gesunken.

Weiterlesen mit WAZ+

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.